Willkommen


Thomas Stowasser SPD Vorsitzender

auf der Webseite des SPD Ortsvereins Nördlingen. Wir möchten Ihnen auf unserer Homepage stets aktuelle Informationen über die Vorstandschaft und Stadtratsfraktion zur Verfügung stellen und würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. e-mail: vorsitzender@spd-noerdlingen.de

Viel Freude beim Stöbern wünscht Thomas Stowasser Ortsvereinsvorsitzender

SPD Nördlingen auf Facebook

Mitglied werden bei der SPD

Onlineformular

Zuletzt aktualisiert am 14.06.2019

 

 

06.06.2019 in Topartikel Ortsverein

Delegiertenwahl UB der Nördlinger SPD

 
v.l. n.r. D. Zech; J Kechele; L. Schwetz; OB Kand. Rita Ortler, G. Fograscher, J. Greiner; S. Fischbach und T. Stowasser

Für die Aufstellung der Kreistagsliste am 15. März 2020 und zur Aufstellung des Kandidaten/tin für den Landrat wählten die Nördlinger SPD ihre Delegierten.

Dies sind OB Kandidatin Rita Ortler, Ortvereinsvorsitzender Thomas Stowasser, stellvertretender Vorsitzender Jürgen Greiner, Vorstandsmitglieder Siegrun Fischbach, Johann Kechele,Gabriele Fograscher; Laura Schwetz von den Jusos und  Daniel Zech; 

Ersatzdelegierte sind Luise Müller; Dr. Peter Sander; Horst Donauer, Andreas Weller und Maria Höpfner.

 

27.05.2019 in Ortsverein

Besuch des SPD Ortsvereins Schongau in Nördlingen

 
Besucher aus Schongau im Rathaus mit BM Landenberger Schneider und Vorständen und Stadträten aus Nördlingen

Nachdem der SPD Ortsverein im Jahr 2018 einen Ausflug beim SPD Ortsverein Schongau veranstaltet hat, kam es im Jahr 2019 zum Gegenbesuch. Nach einem Empfang von Bürgermeister Landenberger Schneider im Rathaus standen Besichtigungen und Gespräche zwischen den beiden Ortsvereinen auf der Tagesordnung

 

27.05.2019 in Ratsfraktion

SPD OV Nördlingen besichtigt Hallenbad in Nördlingen

 
v.l. n.r. Gruber ; Stempfle; Stark; Stowasser; Geike; Fograscher; OB Kandidatin R.Ortler und P.Schneele

Auf Initiative von SPD-OB-Kandidatin Rita Ortler besichtigte die Nördlinger SPD das Hallenbad an der Gerhard-Hauptmann-Str.. Für fachkundige Informationen standen die städtischen Mitarbeiter Karl Stempfle, Bademeister Gruber und Hausmeister Krukawka zur Verfügung. Im Rundgang beginnend  im Keller wurde zuerst Technik und die Wanne des Bades besichtigt. Neben der Schwimmhalle mit Umkleidezone wurde auch das Obergeschoss mit der Turnhalle in Augenschein genommen. Mit dem abschließend besichtigten Außenbereich konnte sich die SPD ein gutes Gesamtbild, insbesondere von der Grundsubstanz des kompletten Bauwerks machen

 

17.05.2019 in Ratsfraktion

Almarin Beitritt von Nördlingen zum Arbeitskreis?

 

Großes Engagement des Fördervereins

Wir sind alle angetan vom beispielhaften Engagement der vielen Helferinnen und Helfer bei der Reaktivierung des Almarins im letzten Jahr. Es wirkte wie ein Wunder was da geschah und Hoffnung auf eine Sanierung mit anschließendem ganzjährigen Badebetrieb keimte auf!

Almarin und Besucherzentrum UNESCO Geopark Ries

Und diese Hoffnung wurde zudem befeuert durch eine Schirmherrschaft von Landrat Rößle und der Möglichkeit, dass in unmittelbarer Nähe evtl. ein Besucherzentrums zum Unesco Geopark als Synergiebringer gebaut werden könnte, erste Hoffnungsmache, die inzwischen in weite Ferne gerückt ist. Dann standen erste Zahlen, ca. 3,5 Mio. € im Raum und man sah in Mönchsdeggingen keine Möglichkeit dies alleine zu schultern. Eine Machbarkeitsstudie wurde beauftragt und ein Förderantrag beim Bund gestellt und beides in den Osterferien in Möttingen vorgestellt. Ernüchterndes Fazit: 7,2 Mil. € Sanierung nur des Bades ohne die Attraktivitätsbringer Sauna, Gaststätte und Außenbereich und Betriebskosten in umstrittener Höhe. Auf das Zustandekommen dieser Rechnungen wurde bereits eingegangen, das spare ich mir, jedoch sehe ich hier eine klare Realitätsfremdheit des Fördervereines sowohl bzgl. Eigenleistungen wie auch realer Kosten, die jedoch auch bei der positivsten Betrachtung zwischen 400.000 bis 500.000 € liegen! Und das sind Erfahrungswerte.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:50
Online:1