Kandidaten 16-30

 


Johann Kechele

Platz: 16

Platz: 58  Kreistag

Johann Kechele; Stadtteil Nähermemmingen

Vorstandsmitglied Lebenshilfe Donau-Ries e.V.

Mitglied Kirchenvorstand Nähermemmingen

Landesgeschäftsführer a.D. Landeselternbeirat Bayern

Kinderschutzbund Donau Ries e.V.

Förderkreis Wohnen(Lebenshilfe)

Freundeskreis Hermann Keßler Schule Möttingen

Mitglied Verdi

61, verh. 2 erwachsene Kinder, 1 Enkelkind

Facharbeiter

 


Swetlana Kloster

Platz: 17

Swetlana Kloster; Nähermemmingen

Aufsichtsratsmitglied Gemeinnützige Baugenossenschaft Nördlingen

51, verh. 1 Tochter

Beruf: Produktionsmitarbeiterin

 

 


Wolfgang Stark

Platz:  18

Wolfgang Stark; Nördlingen

62, verh.

Beruf: Architekt, ehem. Stadtbaumeister in Nördlingen

ehem. Vorsitzender SPD Nördlingen 

 


Karin Thum

Platz: 19

Karin Thum, Stadtteil Baldingen

54

Beruf: Altenpflegerin, ausgebildete Palliativ-Pflegekraft, Gruppenleiterin Bürgerheim

Mitglied bei Verdi und AWO

 


Stephan Lingel

Platz: 20

Stephan Lingel; Nördlingen

48

Beruf: Dipl. Soz. Pädagoge/ Konrektor

 


Maria Höpfner

Platz: 21

Maria Höpfner; Nördlingen

67, verh.

Beruf: Familienfrau

Tätig in Personenbeförderung und Sicherheitswacht

Schriftführerin SPD Nördlingen

Mitglied bei: Posaunenchor St. Georg Nördlingen, Verband Familienarbeit e.V., Verein für Krankenpflege, Fröhlicher Tanzkreis BRK, Mütter gegen Atomkraft e.V., Müttertreff der 'Mittwochsprimeln', Singkreis Schmähingen, AWO

 


Enver Hasimi

Platz: 22

Enver Hasimi Dipl. Ing., Nördlingen

60, verh.

Beruf: Chemiker

Mitglied bei Verdi

 


Ute Heinze

Platz: 23

Ute Heinze; Nördlingen

80

Beruf: Rentnerin

aktiv bei Nachbarschaftshilfe

 


Michael Schulz

Platz: 24

Michael Schulz; Stadtteil Kleinerdlingen

46, verh.

Beruf: Techn. Betriebswirt

 


Tanja Böhmer

Platz: 25

Tanja Böhmer; Stadtteil Grosselfingen

44. led.

Beruf: Polizeibeamtin

 


Horst Donauer

Platz:  26

Horst Donauer, Nördlingen

57

Beruf: Rentner

ehem. Schöffe Amtsgericht Augsburg

ehem. Leiter Kinderfest in Zusammenarbeit mit Kinderschutzbund

 


Jutta Trabelsi

Platz:  27

Jutta Trabelsi; Nördlingen

63

Beruf:  Stationsleitung Tankstelle

 


Walter Fograscher

Platz: 28

Walter Fograscher; Stadtteil Baldingen

ehrenamtlicher Richter am Landgericht Augsburg

64, verh.

Beruf: Diplom Pädagoge Univ.

Platz:  28

Horst Donauer

57

Beruf: Rentner

 


Edith Berchtenbreiter-Beck

Platz: 29

Edith Berchtenbreiter-Beck, Stadtteil Grosselfingen

43, verh.

Beruf: Lehrerin

 


Karl Schmidt

Platz: 30

Karl Schmidt, Nördlingen

Bundesbahnsozialwerk Betreuungsverein stellvertr. Vorsitzender

81, verh.

Beruf: Rentner 

Diplom Verwaltungsbtriebswirt, ehem. Bahnhofvorstand Nördlingen; Bahnhofmanager Donauwört a.D.

 

Ersatzkandidaten:

Sabine Thomann, Nördlingen

57

Beruf: Krankenschwester

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:1
Online:1