Kirchenkonzert in St. Salvator

Veröffentlicht am 22.03.2022 in Bildung & Kultur

Künstlerehepare

Im Rahmen der 600-Jahr-Feier der St. Salvator Kirche Nördlingen findet am Sonntag, den 27. März um 16.30 Uhr ein Kirchenkonzert mit den beiden Musikerehepaaren Annika (Violine) und Oliver Körner (Klarinette) und Rita (Sopran) und Klaus Ortler (Orgel) statt.

Eigentlich sollte dieses Konzert bereits an Silvester stattfinden und wurde aufgrund der schwierigen Corona-Bedingungen um die Jahreswende in das Frühjahr verlegt. Nun hat sich in den letzten Wochen aber die politische Lage verändert und in der Ukraine herrscht Krieg. Deshalb haben sich die Ausführenden entschlossen das Programm diesen Umständen anzupassen und es zusätzlich als Benefizkonzert zu gestalten. Es wird um Spenden gebeten, die alle über die Caritas der Hilfe für geflüchtete Ukrainern in unserem Bistum – und wenn möglich unserem Dekanat – zukommen.

Auf dem Programm stehen meditative und festliche Werke in unterschiedlichsten Besetzungen. Den Rahmen bilden die beiden schönen Kompositionen „Schafe können sicher weiden“ aus einer der wenigen weltlichen Kantaten von J. S. Bach und das „Laudamus te“ aus der c-moll Messe von W. Mozart, beide in Bearbeitung für Sopran, Violine, Klarinette und Orgel. Es weiteren erklingen das Ave Maria von L. Cherubini für Sopran und Klarinette und das Duett „Angiol di pace“ von V. Bellini für Sopran und Violine. Annika Körner wird des Weiteren die Thais-Meditation von J. Massenet und den „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi zu Gehör bringen. Von C. Léfèvre erklingt ein Teil der Sonate in B-Dur für Klarinette, gespielt von Oliver Körner. Klaus Ortler, der bei allen Werken als Begleiter agiert, wird auch solistisch mit einem Teil der „Vater unser“-Sonate von F. Mendelssohn auf der Orgel zu hören sein. Zwischen den einzelnen Konzertteilen wird Stadtpfarrer Beck verbindende Texte und Meditationen sprechen.

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674936
Heute:20
Online:2