Kirchenkonzert in St. Salvator

Veröffentlicht am 22.03.2022 in Bildung & Kultur

Künstlerehepare

Im Rahmen der 600-Jahr-Feier der St. Salvator Kirche Nördlingen findet am Sonntag, den 27. März um 16.30 Uhr ein Kirchenkonzert mit den beiden Musikerehepaaren Annika (Violine) und Oliver Körner (Klarinette) und Rita (Sopran) und Klaus Ortler (Orgel) statt.

Eigentlich sollte dieses Konzert bereits an Silvester stattfinden und wurde aufgrund der schwierigen Corona-Bedingungen um die Jahreswende in das Frühjahr verlegt. Nun hat sich in den letzten Wochen aber die politische Lage verändert und in der Ukraine herrscht Krieg. Deshalb haben sich die Ausführenden entschlossen das Programm diesen Umständen anzupassen und es zusätzlich als Benefizkonzert zu gestalten. Es wird um Spenden gebeten, die alle über die Caritas der Hilfe für geflüchtete Ukrainern in unserem Bistum – und wenn möglich unserem Dekanat – zukommen.

Auf dem Programm stehen meditative und festliche Werke in unterschiedlichsten Besetzungen. Den Rahmen bilden die beiden schönen Kompositionen „Schafe können sicher weiden“ aus einer der wenigen weltlichen Kantaten von J. S. Bach und das „Laudamus te“ aus der c-moll Messe von W. Mozart, beide in Bearbeitung für Sopran, Violine, Klarinette und Orgel. Es weiteren erklingen das Ave Maria von L. Cherubini für Sopran und Klarinette und das Duett „Angiol di pace“ von V. Bellini für Sopran und Violine. Annika Körner wird des Weiteren die Thais-Meditation von J. Massenet und den „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi zu Gehör bringen. Von C. Léfèvre erklingt ein Teil der Sonate in B-Dur für Klarinette, gespielt von Oliver Körner. Klaus Ortler, der bei allen Werken als Begleiter agiert, wird auch solistisch mit einem Teil der „Vater unser“-Sonate von F. Mendelssohn auf der Orgel zu hören sein. Zwischen den einzelnen Konzertteilen wird Stadtpfarrer Beck verbindende Texte und Meditationen sprechen.

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674951
Heute:3
Online:1