SPD Nördlingen beschäftigt sich mit dem Thema Artenschutz

Veröffentlicht am 25.03.2019 in Ortsverein

Artenschutz und „Friday for future“

Überregional wird das Thema Artenschutz durch das Volksbegehren „ Rettet die Bienen“ und der Schülerbewegung  „Friday for future“  aktuell  stark diskutiert. Der SPD Ortsverein hat sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt. Grundsätzlich findet die SPD  den jüngst eingebrachten gemeinsamen Antrag der Fraktionen Frauen/ Grüne und CSU gut, wird doch so das Thema auch im Stadtrat von Nördlingen behandelt.

Kein Aufbau einer weiteren Bürokratie

Allerdings darf mit einer Beauftragung der Stadtverwaltung zur Schaffung einer Handlungsstrategie und einer Arten- und Biotopschutzkartierung nicht nur weitere Bürokratie aufgebaut werden, so die Befürchtung von Thomas Stowasser. 

Bewußtsein in der Bevölkerung  fördern

Wichtig ist aktuell primär vor Ort bei der Bevölkerung mehr Bewusstsein  zu fördern. Dazu plant der Ortverein noch vor Ostern eine Aktion unter Führung  von Luise Müller, Laura Schwetz und Daniel Zech in der Nördlinger Fußgängerzone durchzuführen.  Denn nur mit breiter Akzeptanz und aktiver Unterstützung durch viele Bürger kommt man weiter. Vieles steht und fällt auch mit der Landwirtschaft . Schließlich drängen wirtschaftliche Gesichtspunkte, z.B. beim Landverbrauch, die Ökologie oft  in den Hintergrund.

Weitere Entwicklung zum Bürgerbegehren im bayr. Landtag

Gespannt ist die SPD auch wie es im Bayer. Landtag nach dem Bürgerbegehren weitergeht. Bekanntlich muss sich das Parlament innerhalb von 3 Monaten mit dem Gesetzentwurf für die Verbesserung des Bayer. Naturschutzgesetzes beschäftigen. Nach Meinung von Jürgen Greiner deutet der „runde Tisch“  in München schon darauf hin, dass die Staatsregierung im Herbst 2019 über einen alternativen Gesetzentwurf,  im dann  evtl. anstehenden Bürgerentscheid,  abstimmen lassen möchte. Vielleicht ist anschließend der richtige Zeitpunkt auf Basis einer verstärkten Gesetzgebung auch vor Ort eine zielführende Handlungsanweisung im Stadtrat zu verabschieden. 

Artenschutzzentrum Augsburg, möglicher Stützpunkt Nördlingen

Der SPD liegt jedoch ein anderer Punkt dazu am Herz. Gemäß einem Gespräch von Kreis- u. Stadträtin Rita Ortler mit MdL Dr. Simone Strohmayr wird aktuell auf Landesebene ein Artenschutzzentrum in Augsburg angedacht. Die ursprüngliche Konzeption, ein Umfang mit 10 Mio. €, 50 Mitarbeiter und zentrale Lage in Augsburg, wird nun von Seiten der Staatsregierung neu diskutiert. Rita Ortler kann es sich gut vorstellen, dass ein Stützpunkt dieses Zentrums nach Nördlingen kommen kann, in ländlicher Gegend Tür an Tür mit praktiziertem Artenschutz.  Deshalb schlägt die SPD-Fraktionsführerin Ortler vor, dass sich die Stadt Nördlingen um eine solche Stelle bewirbt. Nördlingen und das Ries haben mit seiner Fauna und Flora, dem Geopark Ries, dem angrenzenden Wemdinger Ried und seinen Schutzgebieten die idealen Voraussetzungen dazu. Auch eine Zusammenarbeit mit den Ämtern vor Ort würde sich anbieten.

 

 

 

 

 

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:48
Online:1