29.05.2021 in Kommunalpolitik

Solarenergie in Nördlingen erzeugen?

 

Die Nördlinger SPD ist sich einig, dass es deutlich ambitioniertere Anstrengungen von Seiten der Politik und der Verwaltung bedarf, um den Umstieg zur regenerativen Energiegewinnung zu schaffen.

Der Ausstieg aus der Atomenergie ist auf der Zielgeraden, das Ende der Kohleverstromung beschlossen und doch geht der Ausbau von Photovoltaik-Anlagen und Windkraftanlagen immer noch sehr langsam voran.

Wir unterstützen daher den Kurs der SPD Stadtratsfraktion in Bezug auf die Zulassung von PV-Freiflächenanlagen auf geeigneten Flächen uneingeschränkt. Wir können uns auch PV-Anlagen auf den Dächern in der Altstadt zur Stromgewinnung sehr gut vorstellen. Es gibt PV-Module,  die sich in die vorhandene Dachlandschaft technisch als auch farblich integrieren lassen.  

Die derzeitige Förderung von PV-Anlagen muss verstärkt werden, damit ein größerer finanzieller Anreiz zum Bau solcher Anlagen entsteht.

Neben den privaten Investoren ist aber auch die Stadt Nördlingen gefordert, mehr Sonnenstrom zu erzeugen. PV-Anlagen könnten über Parkplatzflächen, Brachflächen und sonstige Flächen, die im Eigentum der Stadt sind, entstehen. Man könnte auch die Nördlinger Bürger über geeignete Beteiligungsmöglichkeiten an solchen Anlagen finanziell partizipieren lassen.

 Es gibt einen ganzen Blumenstrauß an Möglichkeiten, die man nutzen kann. Man muss jetzt endlich die Denkstruktur umkehren, von dem was alles nicht geht, zu dem was machbar und nötig ist, um das Ziel der Energiewende auch in Nördlingen und seinen Stadtteilen zu erreichen.

 

28.05.2021 in Ratsfraktion

Auch unser Wald muss fit für die Zukunft gemacht werden.

 
Stiftungswald Nördlingen

Unsere SPD-Stadtratsfraktion stellte den Antrag einen Teil des Stiftungswaldes in Naturwald überzuführen.

In Naturwäldern kann sich die Natur frei entwickeln, eine forstwirtschaftliche Nutzung findet auf diesen Flächen nicht statt. Neben ihrer Bedeutung für die Artenvielfalt (Biodiversität) sind diese Wälder vor allem für die Naturerfahrung für die Bevölkerung da. Zudem dienen Naturwälder auch der natürlichen, zukunftsfähigen Entwicklung der Wälder im Klimawandel. In unserem Antrag wollen wir,dass auf ca 100ha - dies entspricht 1/14 der Fläche des Stiftungswaldes- einen Naturwald entsteht. Gefördert wird dies durch Förderprogramme des Freistaates und außerdem fallen KEINE Bewirtschaftungskosten an.

 

16.05.2021 in Ortsverein

Nö Mobil im Test

 
Silvia und Johann beim Einsteigen "NöMobil"

Am 15. 05. testeten zwei Nähermemminger das Angebot von „NöMobil“

Die Buchung wurde am Vortag online durchgeführt und zur Sicherheit nochmals telefonisch bestätigt.  Pünktlich erschien der „NöMobil“ Bus unter Coronarichtlinien in Nähermemmingen.  Der freundliche Busfahrer erstellte die Fahrscheine und schon ging es los nach Grosselfingen.  Die Fahrt dauerte ca. 20 Min. Dort stiegen die Fahrgäste aus und bedankten sich beim Busfahrer. Das System mit den über 300 Haltestellen mit eigenen Nummern und Schildern ist durchdacht und gut nachvollziehbar.

 

17.04.2021 in Kommunalpolitik

Freibad - Eintrittspreise

 

Freibad: Wir freuen uns, dass das Freibad hoffentlich bald geöffnet wird. Viele Städte öffnen ihre Bäder wegen der Defizite durch die Coronaeinschränkungen nicht. Durch Investitionen - z.B. Monitor mit Ampelanzeige - ist es möglich zum Normalbetrieb mit beschränkter Besucherzahl zurückzukehren. Die Preise für Tageskarten und Zehnerkarten werden nur moderat erhöht. Die Saison/Jahreskarten werden spürbar teurer. Für eine Preiserhöhung gibt es nie den richtigen Zeitpunkt! Wir, die SPD Fraktion haben uns nicht an einem Unterbietungswettbewerb um die populärsten Ticket Preise beteiligt und den verabredeten Tarifen zugestimmt.

 

17.04.2021 in Kommunalpolitik

Alte Bürg

 

Alte Bürg Verkauf oder nicht Verkauf?
Für die SPD Fraktion eine schwierige Entscheidung! Wir unterstützen folgendes Vorgehen: Jetzt zum Verkauf ausschreiben. Interessenten müssen Kriterien erfüllen, wie z.B. weitere Nutzung als Gastronomie. Der Stadtrat prüft die Angebote und Konzepte und entscheidet über Verkauf oder nicht Verkauf.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

02.08.2021 12:07 SCHOLZ: CORONA-HILFEN VERLÄNGERN
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“ Finanzminister Olaf Scholz macht sich für eine Verlängerung der Corona-Hilfen stark – bis mindestens zum Jahresende. Sowohl die verbesserten Regelungen für das Kurzarbeitergeld als auch die Wirtschaftshilfen sind bislang befristet bis Ende September. Die

01.08.2021 12:09 KURZARBEIT WIRKT – SCHWUNG AM ARBEITSMARKT
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitsmarktpolitik der SPD wirkt. Die Arbeitslosenquote sinkt und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist inzwischen wieder so hoch wie vor der Krise. Ein wesentlicher Grund dürfte das Kurzarbeitergeld sein, das Arbeitsminister Hubertus Heil passgenau erweitert hatte. Schon Kanzlerkandidat Olaf Scholz

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674927
Heute:40
Online:1