SPD Ortsverein Nördlingen

Willkommen

auf der Webseite des SPD Ortsvereins Nördlingen. Wir möchten Ihnen auf unserer Homepage stets aktuelle Informationen über die Vorstandschaft und Stadtratsfraktion zur Verfügung stellen und würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. e-mail: vorsitzender@spd-noerdlingen.de

Viel Freude beim Stöbern wünscht Wolfgang Stark Ortsvereinsvorsitzender

 

Zuletzt aktualisiert am 18.10.2017

 
 

13.01.2018 in Topartikel Ratsfraktion

SPD Fraktion Straßenausbausatzung

 
Talergasse in Baldingen steht zur Abrechnung an

Die SPD-Stadtratsfraktion hat in einer vor kurzem stattgefundenen Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereines klare Stellung für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung bezogen. Jedoch zumindest eine Änderung des Landesgesetzes hin zu gerechteren wiederkehrenden Beiträgen in verträglicher Höhe wird gefordert.

Fraktionssprecherin Rita Ortler betonte, dass die SPD schon immer ein Freund und Verfechter von wiederkehrenden Beiträgen war, bei der alle Grundstückseigentümer einer Kommune für alle Straßenausbaumaßnahmen einstehen, da die in Nördlingen und vielen anderen Gemeinden angewandte Straßenausbaubeitrags- satzung, beruhend auf einem Landesgesetz, als ungerecht empfunden wird und zudem einzelne zu stark belaste. Und auch die Novellierung des Gesetzes, das seit April letzten Jahres wiederkehrende Beiträge zulässt, ist eine einzige Enttäuschung: Weiterhin müssen Erschließungseinheiten gebildet werden, die ähnliche Strukturen aufweisen müssen und dann mit den vorgegebenen Beitragssätzen abgerechnet werden. Außerdem muss jede Maßnahme innerhalb von fünf Jahren abgerechnet und bezahlt werden.

Der bürokratische Aufwand für diese Pseudo-Verbesserung steht in keinem Verhältnis zum Nutzen, so Ortler. Deshalb entschied sich die Stadtratsfraktion auch bei der Abstimmung im Stadtrat gegen die neue Möglichkeit, verbunden mit der Hoffnung dieses Gesetz wird von der Staatsregierung nochmals überdacht oder am besten komplett gekippt.

 

24.12.2017 in Allgemein

Weihnachtswünsche und guten Rutsch ins neue Jahr

 

Der SPD Ortverein Nördlingen

und die SPD Stadtratsfraktion

wünschen allen Bürgern von Nördlingen

und Ihren Stadtteilen

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch ins Jahr 2018

und ein erfolgreiches neues Jahr

 

20.11.2017 in Ortsverein

Ehrung für den Vorsitzenden Wolfgang Stark

 
Thomas Stowasser ehrt Wolfgang Stark für 10 Jahre im SPD OV Nördlingen

Im Rahmen einer Klausur ehrte der stellvertretende Vorsitzende des SPD Ortsvereins Nördlingen Thomas Stowasser den SPD Vorsitzenden Woilfgang Stark für seine 10 jährige MItgliedschaft in der SPD

 

12.11.2017 in Allgemein

Nördlingen - wurden auch hier Juden verfolgt?

 
Vortragender Werner Eisenschink

 

Reichskristallnacht, Novemberprogrom 09.11.1938 - vor 79 Jahren

Packend, anschaulich und bewegend vorgetragen wurden von Werner Eisenschink die Ereignisse in Nördlingen zur Zeit des Nationalsozialismus beim diesjährigen Herbstfest der SPD.

Ein besonderer Schwerpunkt war die Zeit um die Reichskristallnacht 1938. Durch akribische Recherchen belegte er die Verstrickungen von Bürgern und Behörden und schilderte die Methoden der Ausgrenzung und Enteignung der Juden. Vielfach drangen Nationalsozialisten in die Häuser der Juden ein und raubten willkürlich Gegenstände, darüber wurden sorgfältige Listen geführt! Es war leicht, in dieser Zeit unliebsame Geschäftskonkurrenten auszuschalten. Das wurde an einigen Beispielen dargelegt, deren 'arisierten' Nachfolgegeschäfte es heute noch gibt. 1941 war Nördlingen nach nationalsozialistischem Sprachgebrauch 'judenfrei' .

Den Nationalsozialisten ist es mit ihren dumpfen Parolen gelungen, die niedrigsten Beweggründe von Menschen zu anzusprechen, ansonsten wären diese beispiellosen Vorgänge nicht möglich gewesen. Deswegen ist es wichtig, sich mit Geschichte zu beschäftigen und aus ihr zu lernen, denn auch heute – fast auf den Tag genau 79 Jahre nach dem Pogrom – gibt es politische Gruppierungen, die wieder versuchen, Menschen auszugrenzen und die Gesellschaft zu spalten.

Der Vorsitzende der SPD, Wolfgang Stark erklärte, dass die SPD damals wie heute die Verpflichtung hat, sich gegen solche Entwicklungen zu stellen.

Die Nördlinger Musikanten spielten passend dazu Musikstücke verfolgter bzw. jüdischer Komponisten und Musiker.

 

 

Mitglied werden

 

SPD

 

SPD Bundestagsfraktion

 

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

 

BRK-Blutspende

Aktuelle Blutspendetermine in
NÖRDLINGEN

weiter