Willkommen


Thomas Stowasser SPD Vorsitzender

auf der Webseite des SPD Ortsvereins Nördlingen. Wir möchten Ihnen auf unserer Homepage stets aktuelle Informationen über die Vorstandschaft und Stadtratsfraktion zur Verfügung stellen und würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. e-mail: vorsitzender@spd-noerdlingen.de

Viel Freude beim Stöbern wünscht Thomas Stowasser Ortsvereinsvorsitzender

SPD Nördlingen auf Facebook

 

Mitglied werden bei der SPD

Onlineformular

Zuletzt aktualisiert am 19.10.2020

 

 

19.10.2020 in Topartikel Lokalpolitik

SPD Nördlingen informiert sich über die Planungen am Nördlinger Bahnhof

 
Herr Zeitlmann und Braun Bayernbahn, Rita Ortler, Thomas Stowasser und Gabriele Fograscher

Die SPD Nördlingen traf sich mit den Verantwortlichen der Bayern Bahn GmbH, um sich über die Planungen und den aktuellen Sachstand bezüglich dem Nördlinger Bahnhof zu informieren. Vertreter der SPD Fraktion im Stadtrat und der Vorstand der Nördlinger SPD wurden von den Herren Braun und Zeitlmann (Bayern Bahn GmbH) direkt vor Ort, am Nördlinger Bahnhof, empfangen.

Aktuelle Planungen sind 10 Jahre alt

Die aktuell verfolgten Planungen der DB sind ca. 10 Jahre alt, so der Geschäftsführer der Bayern Bahn GmbH, Andreas Braun. Diese sehen vor, sämtliche Dachkonstruktionen an den Bahnsteigen abzureißen und durch kleine Betonwartehäuschen zu ersetzen. Ähnliche Wartehäuschen könne man z.B. am Haltepunkt in Hoppingen besichtigen. Weiter ist eine neue Unterführung in der Verlängerung des Parkhauses unter den Gleisen 4 und 5 geplant. Diese neue Unterführung wird dann mit zwei Aufzügen einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen ermöglichen. Die alte Unterführung soll abgerissen werden.

Bahnsteighöhen auf 76 cm geplant

 Die Bahnsteighöhen sollen sämtlich auf eine neue Höhe von 76 cm gebracht werden. Das ist mit den anderen Nördlingen anfahrenden Eisenbahnverkehrsunternehmen weder abgestimmt auf deren Fahrzeuge, noch ist sie kompatibel mit allen anderen Bahnsteighöhen im Nördlinger Ries. Die Bahnsteiglängen sollen auf 140 m eingekürzt werden. Dies bedeute, so Patrick Zeitlmann von der Bayern Bahn GmbH, dass nicht nur die meisten Fernverkehrszüge der BayernBahn, sondern auch andere Fernverkehrszüge wie IC und ICE an diesen kurzen Bahnsteigen in der Zukunft nicht mehr halten könnten. Diese alten Planungen berücksichtigen in keiner Weise die derzeitige Situation noch die nahe Zukunft, so Andreas Braun.

 

19.10.2020 in Umwelt

SPD Aktion: „Kampf den Stummeln“

 
SPD Mitglieder beim Zigarettenstummel sammeln

Ein Sack Zigarettenstummel in einer Stunde gesammelt!

Es ist der Wahn wie viele unachtsam weggeworfene Zigarettenstummel auf kleinstem Raum in der Nördlinger Altstadt in den Pflasterritzen liegen. Im Rahmen unserer Aktion: „Kampf den Stummeln“ und der heutigen Säuberungsaktion der Stadt Nördlingen haben sich 7 SPDler eine Stunde rund um den Kriegerbrunnen an die Arbeit gemacht. Man kann deutlich sehen, welche Geschäfte und Gastronomen selber sauber machen ! Ein herzliches Dankeschön an alle- zur Nachahmung empfohlen. Immer wissen: Stummel schauen nicht nur sch.... aus, jeder einzelne versaut 40 l Wasser.

 

18.10.2020 in Kommunalpolitik

ASF Arbeitskreis sozialpolitischer Frauen SPD Donauries

 
Neue und bisherige Vorsitzende ASF Donauries

Der Vorstand Arbeitskreis sozialpolitischer Frauen SPD Donauries wurde neu gewählt. Die bisherige Vorsitzende Siegrun Fischbach ist uns durch Wegzug leider 'verloren gegangen'. Vielen Dank für ihre tatkräftige Führung der ASF in den letzten Jahren! Neu gewählt wurde als Vorsitzende Renate Moll aus Donauwörth. Aus dem SPD Ortsverein Nördlingen gehören Gabi Fograscher und Barbara Herrmanns als Beisitzer und Delegierte dem Gremium an. Wir treffen uns bald wieder zu Diskussionen und sind aktiv zum Wohle der Frauen im Landkreis! 

Auch in der SPD OV Nördlingen war Siegrun Fischbach stets engagiert und aktiv. Wir werden sie vermissen und wünschen alles Gute für die Zukunft! 

 

10.10.2020 in Ortsverein

Geschäftsführender Vorstand der SPD ohne Veränderungen einstimmig wiedergewählt

 
Geschäftsführender Vorstand SPD OV Nördlingen 2020 bis 2022

Coronabedingt konnte die SPD Nördlingen ihre Mitgliederversammlung erst kürzlich abhalten.  Auf der Tagesordnung stand ein regelrechter Wahlmarathon mit Neuwahlen der Vorstandschaft und Delegiertenwahlen zum SPD UB-Parteitag und zur BWK-Konferenz.

Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Stowasser ging dieser in seinem Bericht auf die Ergebnisse der SPD bei den Kommunalwahlen ein. Mit jetzt vier Stadträten erreichte die SPD ihr Minimalziel. Herausragend dabei das Einzelergebnis von Rita Ortler, welches durch die spätere Wahl zur 2. Bürgermeisterin der Stadt noch gekrönt wurde. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende auch über das Engagement der einzelnen Kandidaten/innen und die große Geschlossenheit  im Wahlkampf. 

Stadtrat a.D. Erich Geike als Wahlleiter

Die anschließenden Wahlen wurden durch Erich Geike als Wahlleiter mit viel Routine abgewickelt. Der geschäftsführende Vorstand mit Vorsitzendem Thomas Stowasser, seinen Stellvertretern Luise Müller und Jürgen Greiner, sowie Kassier Horst Donauer und Schriftführerin Maria Höpfner brachte eine personelle Konstanz ohne Veränderungen.  Die Anzahl der weiteren Vorstandmitglieder und Beisitzer wurde bewusst ausgeweitet, um künftige Aufgaben durch eine breite Basis abdecken zu können. So wurden Laura Schwetz, Wolfgang Stark u. Johann Kechele in ihren Funktionen bestätigt und mit Silvia Feirer-Fischer, Ute Heinze, Norbert Wanger, Nikollaj Gredi, Andreas Weller und Heinz Strobel neue Gesichter ins Gremium gewählt. Als Delegierte für den SPD UB-Parteitag wählten die Mitglieder Rita Ortler, Gabriele Fograscher, Laura Schwetz und Luise Müller, sowie die männlichen Vertreter Thomas Stowassser, Jürgen Greiner, Peter Steiner u. Johann Kechele. Fünf dieser Delegierten vertreten die SPD auch auf der BWK-Konferenz.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

04.12.2020 07:31 Katja Mast zu der hohen Zahl an Corona-Infizierten in der Tönnies-Fleischfabrik
172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Die hohen Corona-Infektionszahlen stehen in direktem Zusammenhang zum Geschäftsmodell.   „172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – genau deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Gut, dass die SPD-Fraktion im Bundestag die Blockade von CDU und CSU durchbrochen hat und standhaft geblieben ist. Die hohen Corona-Infektionszahlen in der

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

30.11.2020 18:22 Bulgarien darf Nordmazedonien den EU-Beitritt nicht verbauen
Die bulgarische Regierung verhindert wegen historischer Streitigkeiten weiter den Start der EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien. Dabei erfüllt das Land alle Kriterien. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ministerpräsident Bojko Borrisow auf, seine Blockade zu beenden. „Die EU-Botschafter bekräftigten auf ihrem heutigen Treffen abermals die Hoffnung, sobald wie möglich die erste Beitrittskonferenz mit Nordmazedonien ausrichten zu können. Das Land erfüllt

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674919
Heute:21
Online:1