SPD besichtigt neue Intensivstation im Stiftungskrankenhaus

Veröffentlicht am 18.11.2014 in Kommunalpolitik

Besucher der SPD mit Verantwortlichen des gKU Ober und Chefarzt

Einen besonderen Einblick bekamen am vergangenen Freitag gut 20 Mitglieder des SPD-Ortsvereines am Nördlinger Stiftungskrankenhaus: Sie konnten die neu gebaute Intensivstation in ihrem Rohzustand besichtigen und erhielten vom anwesenden Fachpersonal ausführlichste  Informationen.

Sowohl Prof. Dr. Bernhard Kuch, Chefarzt Kardiologie, Oberarzt Dr. Müller, Herr Baur, Leiter der Abteilung Bau des gKU, Vorstand des gKU Jürgen Busse und auch Oberbürgermeister und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender Hermann Faul nahmen sich Zeit durch die Station zu führen.

Die Baumaßnahmen sind bereits vollständig abgeschlossen und der neue Gebäudeteil am Eingang des Krankenhauses erhebt sich auf Stelzen über der Auffahrt. Dieser Neubau, so Prof. Kuch, birgt einige Vorteile gegenüber dem zuerst favorisierten Ausbau im Bestand: Alles findet sich konzentriert an einem Ort, hat einen ebenerdigen Zugang vom OP-Trakt und damit auch kurze Wege. Außerdem bleibt Raum im ursprünglichen Trakt übrig, damit wird eine Weiterentwicklung am Stift nicht behindert. Insgesamt werden zwölf Betten geschaffen, davon sechs in Einzelzimmer, allesamt mit höchster Ausstattung für intensivpflichtige Patienten. Daneben entstehen vier IMC-Betten sowie zwei Betten für Schlaganfallpatienten (Stroke unit).

Herr Baur ging noch auf das Gebäude selber ein, dessen Baubeginn im Juli letzten Jahres war. Insgesamt ca.460 qm wurden für Patientenzimmer und zugehörige Funktionsräume überbaut und die Kosten bleiben bei den geplanten 3.8 Mio €. Mitte Januar nächsten Jahres wird dann die Inbetriebnahme der volleingerichteten Station sein.

Damit, so Vorstand Busse, erhält auch Nördlingen eine hochmoderne Intensivstation, die den Anforderungen an Hygiene und neuester Technik standhält und eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung gewährleistet. Zusammen mit dem wirklich hoch motivierten Personal ist hier die zu erwartende steigende Anzahl von Herz- und Kreislaufpatienten mit den unterschiedlichsten Erkrankungen sehr gut zu bewältigen.

OB Faul zeigte sich stolz, welche Entwicklung das Stiftungskrankenhaus gemacht habe und wie es im Ansehen, auch in weiterem Umkreis, immer mehr gewinne. Dies zeigt die Akzeptanz in der Bevölkerung, die zu einer Belegung von teilweise über 90% führt.

Einige der Besucher bekamen gar nicht genug und ließen sich von Oberarzt Dr. Müller noch das Kathederlabor zeigen, ebenfalls in einem Neubau untergebracht, im Süden der Klinik über der Dialyse. Einen regen Austausch über die allgemeine Situation von Krankenhäusern und der ärztlichen Versorgung gab es im Anschluss in der Cafeteria. Zum Abschluss dankte Ortsvereinsvorsitzender Wolfgang Stark den motivierten Ärzten für ihre Informationen und auch Kreis- und Stadträtin Rita Ortler für die Organisation des Besuches.

 

Die SPD-Kreistagsfraktion nutze die Gelegenheit um vor der öffentlichen Besichtigung ein internes Gespräch mit Vorstand Jürgen Busse zu führen. Ursula Straka, SPD-Fraktionssprecherin im Kreistag, betonte hierbei wie wichtig und richtig die Entscheidung für die Stärkung aller drei Kliniken im gKU sei.

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674932
Heute:97
Online:2