SPD OV Nördlingen besichtigt Hallenbad in Nördlingen

Veröffentlicht am 27.05.2019 in Ratsfraktion

v.l. n.r. Gruber ; Stempfle; Stark; Stowasser; Geike; Fograscher; OB Kandidatin R.Ortler und P.Schneele

Auf Initiative von SPD-OB-Kandidatin Rita Ortler besichtigte die Nördlinger SPD das Hallenbad an der Gerhard-Hauptmann-Str.. Für fachkundige Informationen standen die städtischen Mitarbeiter Karl Stempfle, Bademeister Gruber und Hausmeister Krukawka zur Verfügung. Im Rundgang beginnend  im Keller wurde zuerst Technik und die Wanne des Bades besichtigt. Neben der Schwimmhalle mit Umkleidezone wurde auch das Obergeschoss mit der Turnhalle in Augenschein genommen. Mit dem abschließend besichtigten Außenbereich konnte sich die SPD ein gutes Gesamtbild, insbesondere von der Grundsubstanz des kompletten Bauwerks machen

Dem SPD Ortsverein Nördlingen ist es wichtig, dass nach Vorlage des vollständigen schriftlichen Förderbescheids und dem in Kürze vorliegendem Emissionsgutachten dann zeitnah in die konkreten Planungen eingestiegen wird.  Zuerst muss in offener Form eine Kommunikation in den Gremien und mit dem Bürger stattfinden bei der  klar sein muss, welche finalen Abweichungen in der Endausführung, ausgehend von den eingereichten Förderanträgen, noch möglich sind. Denn „Attraktivitätssteigerung“, wie Außenbereich Sauna, Warmwasserbecken und Rutsche, wie jetzt nicht nur von der SPD gewünscht wird, so Wolfgang Stark, sind in der Planskizze noch nicht berücksichtigt. Aufgrund der Größe und Wichtigkeit des Projekts erhofft sich die SPD einen möglichst breiten Konsens bis zum Startschuss des Projekts, der durch eine zielgerichtete Vergabe der Architekturleistungen gegeben wird.  In diesen Prozess wird sich die Stadtratsfraktion der SPD mit ganzer Kraft einbringen, verspricht Rita Ortler.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass im Ortsverein durchaus auch Meiningen vertreten sind, die einem kompletten Neubau am Standort einer Renovierungs- und Anbauvariante den Vorzug geben, weil insbesondere eine Kosten- und Ausführungssicherheit bei einem Neubau klarer sind. Dazu gibt es genügend Beispiele, insbesondere das im wahrsten Sinne des Wortes naheliegende THG Gymnasium. Um diese Bedenken zu entkräften müssen aussagekräftige Untersuchungen der Gebäudesubstanz, Statik und der „Erdbebensicherheit“ vorliegen, fordert Ortsvereinsvorsitzender Thomas Stowasser. Auf der anderen Seite konnte sich die Besichtigungsdelegation auch davon überzeugen, welch wichtige Aufgabe die Turnhalle, insbesondere für die Basketballabteilung des TSV Nördlingen übernimmt und trotz des Altes noch ideale Sportstättenbedingungen gewährleistet. Diese für einen Neubau zu opfern und dann eine Ersatzbeschaffung vornehmen zu müssen, ist für Jürgen Greiner wie auch bei anderen SPDlern  nicht vorstellbar.

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:21
Online:1