Ehrungen beim SPD-Herbstfest – Dr. Axel Wernitz 60 Jahre und Horst Otto 65 Jahre in der SPD

Veröffentlicht am 08.11.2018 in Ortsverein

Gabriele Fograscher; Thomas Stowasser;Dr. Axel Wernitz;Rita Ortler und Horst Otto

Ihr diesjähriges Herbstfest feierte die SPD Nördlingen im „Schlössle“.  Den Auftakt bildete ein historischer Rundgang durch die Nördlinger Altstadt unter Führung von Barbara Hermanns. Nach der Begrüßung und einem Jahresrückblick durch Vorstand Thomas Stowasser bildeten die Mitgliederehrungen den Höhepunkt des Nachmittags. Herausragend dabei  ist die 60 jährige Mitgliedschaft von Dr. Axel Wernitz. Nach seinem Parteieintritt begleitete er ab dem Jahr 1958 unterschiedliche Ämter und Funktion in der SPD vor Ort und anschließend folgte seine Abgeordnetentätigkeit im Deutschen Bundestag, dem er 22 Jahre angehörte. Als Vorsitzender des Innenausschusses war das dramatische RAF-Terrorjahr 1977 seine schwierigste politische Arbeitsphase. Noch außergewöhnlicher ist die Mitgliedschaft über 65 Jahre von Horst Otto.              Der 89 Jahre alte Jubilar wurde in Schlesien geboren, kam nach dem Krieg nach Nördlingen und arbeitete viele Jahre bei der Firma C.H. Beck als Schriftsetzer. Außerdem konnten folgende SPD`ler  auf runde Mitgliederjahre zurückblicken: Elisabeth Strauss und Monika Stöcklein, jeweils 25 Jahre und Karin Thum, Sabine Thomann, Andreas Gatz, Michael Schulz und Stephan Lingel, alle 10 Jahre. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe „Caipi-Brass“.

 

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:50
Online:4