OB Kandidatin Ortler: Situation des ÖPNV in und um Nördlingen

Veröffentlicht am 28.07.2019 in Kommunalpolitik

Verkehrssituation in der Schrannenstraße

„Es kommt Bewegung in den Öffentlichen Nahverkehr!“ berichtet OB-Kandidatin Rita Ortler SPD-Ortsverein und Fraktion. Obwohl noch vor mehreren Monaten ein Ausbau des ÖPNV mit einem breiten Angebot nur von einigen Fraktionen in Kreis und Stadt als notwendig angesehen wurde gibt es hier ein breites Umdenken. Zuerst die Hesselbergbahn mit einem klaren Bekenntnis, nun auch der ÖPNV im Kreis, wie der Presse zu entnehmen war. Gott sei Dank wird die dringende Problematik nun von immer mehr Gremien erkannt und somit kann auch etwas verändert werden.

Fördermöglichkeiten für Kleinbusse innerhalb der Altstadt Nördlingen

Rita Ortler erinnert an den Antrag der SPD-Fraktion im vergangenen Dezember betreffs der Förderungsmöglichkeiten von Kleinbussen mit E- oder alternativen umweltschonenden Antrieben mit dem Hintergrund ein besseres Angebot an öffentlichem Nahverkehr zu bieten, um den Individualverkehr einzudämmen. Damals wurde nur die Zusage gemacht am Thema zu bleiben und nun liegen von Seiten des Landratsamtes bereits erste Überlegungen für Nördlingen vor. „Ein flexibler Rufbus, ökologisch sauber und sinnvoll nach Bedarf getaktet– das klingt fast wie meinem Wahlprogramm entnommen, nur dass es vor der Wahl von vielen auf den Weg gebracht wird!“ freut sich die Kandidatin. „Und wenn hier noch über lange Jahre Förderungen fließen ist das eine echte Chance für Nördlingen und ein klarer Schritt in die Richtung gelebter Umweltschutz“.

Aktionen des SPD Ortsvereins Nördlingen

Der Anfang ist gemacht und Mehrheiten müssen mitgenommen werden. Der SPD-Ortsverein möchte hier mithelfen und Luise Müller, stellvertretende SPD-OV-Vorsitzende, hat schon einige Aktionen vorgesehen, wie auch die Bürgerinnen und Bürger für dieses Thema sensibilisiert und wie deren Meinung, als „Rückendeckung“ für die Entscheidungsträger eingeholt werden können. Diese Aktionen finden – mit eigener Ankündigung – in den nächsten Wochen statt.

OB Kandidatin Ortler für  Barrierefreiheit und leichte Handhabung

Wichtig ist für die SPD Nördlingen und für ihre OB-Kandidatin der Fokus auf Barrierefreiheit und auf der leichten Handhabung dieser Verbindungen. Gerade Menschen, die nicht so sicher digital unterwegs sind - davon gibt es laut Umfragen noch sehr viele – sollen diese Angebote ohne große Berührungsängste nutzen können. Auch soll mitgeprüft werden, ob umweltfreundliche, kleine Pendelbusse in dieses System mit integriert werden können. Diese Vorschläge werden aber sicher in den nächsten Wochen und Monaten innerhalb der Gremien geprüft.

 
 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674916
Heute:10
Online:1