28.06.2018 in Wirtschaft

Energiewende - EEG - Erneuerbare Energien Gesetz - Schwerpunkt Biogasanlagen

 
Georg Wiedemann, Dr. Peter Sander, Claudia Müller, Luise Müller, Herbert Woerlein, Thomas Stowasser

SPD-Veranstaltung mit Herbert Woerlein 20.06.2018 in Nördlingen

  1. Der Augsburger SPD Landtagsabgeordnete Herbert Woerlein ist im Landtag in den Ausschüssen für Landwirtschaft und Umweltschutz seit 5 Jahren vertreten und konnte das Thema damit ein kompetent präsentieren. Er startete mit der Historie des EEG seit seinen Anfängen im Jahr 2000 mit seinen Novellierungen in regelmäßigen Abständen - vor allem die Änderungen der Vergütungssätze für eingespeiste Energie. Mit dem EEG 2017 wurde schließlich ein Systemwechsel weg vom Modell der Einspeisevergütung hin zum Ausschreibungsverfahren vollzogen. Für Neuanlagen aber auch für die Weiterführung der 96 im Landkreis Donau-Ries betriebenen Biogasanlagen sind nach Auslauf der 20-jährigen Förderung jetzt ganz andere Voraussetzungen einer Anschlussförderung geschaffen.

Zum Schluss zählte Herbert Woerlein folgende SPD Positionen zum Thema Energie auf:

  • Anstieg der Strompreise sollen für Verbraucher gebremst werden,
  • der Ausbau des Ökostroms muss vorangetrieben werden und
  • das Entstehen von Bürgergenossenschaften und kommunalen Gesellschaften zur Stromerzeugung ist wichtig

In der folgenden regen Diskussionsrunde kamen zur Sprache:

  • das Nichtfunktionieren der Strombörse in Leipzig, häufige Überkapazitäten - Lösungsansatz staatliche Eingriffe oder eine Vorfahrt der erneuerbaren Energien
  • Vorteil der Bioenergie: deren bessere Speicherbarkeit gegenüber anderen Energien, Verteilproblem durch ein verbessertes Leitungsnetz lösen
  • Kritik an der entstandenen Monokultur durch den Maisanbau und insbesondere dessen Behandlung mit Pestiziden oder starken Düngemitteln
  1. Herbert Woerlein: Prinzip der Nachhaltigkeit sollte aus SPD-Sicht auch bei der Energiegewinnung immer im Vordergrund stehen.

Georg Wiedemann als SPD Direktkandidat bei der Landtagswahl im Herbst wurde zum Schluss persönlich vorgestellt.

 

30.05.2018 in Wirtschaft

Energiewende in Gefahr?

 

MDL Herbert Woerlein kommt am Mittwoch, den 20.06.2018,

um 19.00 Uhr ins Schlössle

 

 

Die Energiewende steht im Mittelpunkt der öffentlichen Veranstaltung der SPD im Schlössle. Nachdem die Rieser Nachrichten zu Beginn des Jahres über Versäumnisse  bei der Energiewende berichteten, wird MdL Herbert Woerlein aus Augsburg die Probleme aus Sicht der Bayern SPD darstellen.

 Auch das „Erneuerbare Energien Gesetz“ (EEG) wird zur Sprache kommen. Was kommt auf die Verbraucher zu? Wie steht es mit der Versorgungssicherheit? Wo bleiben unsere Biogasbauern? Unser Landkreis hat ja bekanntlich die höchste Dichte an solchen Betrieben.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674932
Heute:8
Online:1