03.04.2021 in Verkehr

Hesselbergbahn nach Nördlingen!

 

Die Hesselbergbahn (historische König-Ludwig-Nord-Süd-Bahn) darf nicht nur zwischen Wassertrüdingen und Oettingen verkehren, sondern muss weiter geführt werden bis nach Nördlingen.

Die Ablehnung der CSU im Donau-Ries-Kreistag ist aus unserer Sicht ein Schildbürgerstreich. Die CSU behauptet, sie werde nicht benötigt.

Das Gegenteil ist der Fall. Attraktiver Nahverkehr bedeutet nicht, mit Bussen stundenlang kreuz und quer durch das Ries zu fahren, sondern durch intelligente Taktungen die Bahn und die Zubringerbusse fahren zu lassen. Attraktiver Nahverkehr bedeutet nicht eine Verschlechterung des Status Quo, sondern eine deutliche Verbesserung. Nur wenn es für den Bürger bequemer, günstiger und zuverlässiger ist, nutzen mehr Menschen den ÖPNV. Diese Investition nutzt allen Bürgern, wenn es ein gutes Konzept gibt. 

Nicht warten, bis sich genügend Nachfrage entwickelt, sondern durch ein unschlagbares Angebot diese Nachfrage erzeugen! Nicht die Bedenkenträger, sondern die Macher müssen jetzt endlich die Führung übernehmen.

Die SPD Nördlingen steht zusammen mit allen Genossinnen und Genossen im Donau-Ries-Kreis zur Einführung der Hesselbergbahn - und zwar sofort!

 

 

26.10.2014 in Verkehr

Bürgerbeteiligung beim Innenstadtverkehr; Leitbild/ Vision für Nördlingen

 

Bei der Vorstandssitzung des Ortsvereins der SPD war wieder einmal das Thema „Verkehr in der Altstadt“  ein ausführlicher Tagesordnungspunkt. Die Diskussion zeigte auf, dass hier von vielen unterschiedlichen Standpunkten aus unterschiedliche Folgerungen für die Verkehrsführung und ein Parkkonzept im Raum stehen.

 

23.10.2014 in Verkehr

Umgehung B29 und Innenstadtverkehr Nördlingen

 

Bei der letzten Vorstandssitzung des Nördlinger Ortsvereins der SPD nahm das Thema Verkehr sowohl groß- wie auch kleinräumig  den absoluten Schwerpunkt ein.

Von der Berichterstattung der RN hochgepriesen, konnten viele Teilnehmer der Sitzung den großen Wurf des Verkehrsplaners Lange noch nicht ganz nachvollziehen, hatte dieser doch vor nicht allzu langer Zeit selbst dargelegt, dass kleinräumige Ortsumfahrungen keine Chance mehr darauf haben, in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen zu werden.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674932
Heute:95
Online:1