03.04.2021 in Verkehr

Hesselbergbahn nach Nördlingen!

 

Die Hesselbergbahn (historische König-Ludwig-Nord-Süd-Bahn) darf nicht nur zwischen Wassertrüdingen und Oettingen verkehren, sondern muss weiter geführt werden bis nach Nördlingen.

Die Ablehnung der CSU im Donau-Ries-Kreistag ist aus unserer Sicht ein Schildbürgerstreich. Die CSU behauptet, sie werde nicht benötigt.

Das Gegenteil ist der Fall. Attraktiver Nahverkehr bedeutet nicht, mit Bussen stundenlang kreuz und quer durch das Ries zu fahren, sondern durch intelligente Taktungen die Bahn und die Zubringerbusse fahren zu lassen. Attraktiver Nahverkehr bedeutet nicht eine Verschlechterung des Status Quo, sondern eine deutliche Verbesserung. Nur wenn es für den Bürger bequemer, günstiger und zuverlässiger ist, nutzen mehr Menschen den ÖPNV. Diese Investition nutzt allen Bürgern, wenn es ein gutes Konzept gibt. 

Nicht warten, bis sich genügend Nachfrage entwickelt, sondern durch ein unschlagbares Angebot diese Nachfrage erzeugen! Nicht die Bedenkenträger, sondern die Macher müssen jetzt endlich die Führung übernehmen.

Die SPD Nördlingen steht zusammen mit allen Genossinnen und Genossen im Donau-Ries-Kreis zur Einführung der Hesselbergbahn - und zwar sofort!

 

 

26.10.2014 in Verkehr

Bürgerbeteiligung beim Innenstadtverkehr; Leitbild/ Vision für Nördlingen

 

Bei der Vorstandssitzung des Ortsvereins der SPD war wieder einmal das Thema „Verkehr in der Altstadt“  ein ausführlicher Tagesordnungspunkt. Die Diskussion zeigte auf, dass hier von vielen unterschiedlichen Standpunkten aus unterschiedliche Folgerungen für die Verkehrsführung und ein Parkkonzept im Raum stehen.

 

23.10.2014 in Verkehr

Umgehung B29 und Innenstadtverkehr Nördlingen

 

Bei der letzten Vorstandssitzung des Nördlinger Ortsvereins der SPD nahm das Thema Verkehr sowohl groß- wie auch kleinräumig  den absoluten Schwerpunkt ein.

Von der Berichterstattung der RN hochgepriesen, konnten viele Teilnehmer der Sitzung den großen Wurf des Verkehrsplaners Lange noch nicht ganz nachvollziehen, hatte dieser doch vor nicht allzu langer Zeit selbst dargelegt, dass kleinräumige Ortsumfahrungen keine Chance mehr darauf haben, in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen zu werden.

 

SPD

Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

WebsoziInfo-News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:674951
Heute:1
Online:1